Ernährungstherapie

Jeder Mensch is(s)t anders...

Doch die Verwirrung zum Thema Ernährung ist groß. Aufgrund der teilweise widersprüchlichen Aussagen ist es für Laien oft nur schwer möglich zu beurteilen, wie sinnvoll bestimmte Ernährungsempfehlungen sind oder nicht.
Während es unmöglich ist unsere Körpergröße oder unser Alter zu ändern, gibt es Dinge, die wir durchaus beeinflussen können. Unsere Ess- und Trinkgewohnheiten. Doch nur allzu oft werden diese durch ein bestimmtes Angebot oder den Zufall bestimmt

“Raus aus dem Diäten-Dschungel”

Am schönsten ist es natürlich, wenn Sie das Thema Ernährung nicht mit dem Leidensdruck einer Erkrankung angehen müssen, sondern schon präventiv.
Lassen Sie sich auf Ihrem Weg aus dem Diäten-Dschungel und hinein in ihr persönliches, kluges Ess- und Trinkvergnügen von mir unterstützen.

Frische und Vitalität im Alltag

Mit Ihrer Auswahl an Speisen und Getränken haben Sie es in der Hand, ob Ihr Körper die passende Mischung an Nährstoffen erhält oder ob es zu einem Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen oder zu einem Ungleichgewicht zwischen Kohlenhydraten und Fetten kommt. Verbessern Sie Ihre Ernährungsweise zur Vorbeugung und zur Stärkung Ihrer Immunabwehr. Aber auch für mehr Vitalität und Frische im Alltag.

Beginnen Sie mit dem ersten Schritt und vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Stoffwechsel- und BIA-Messung.

Risikofaktor Mangelernährung

Zwischen Ernährung, Gesundheit und Krankheit bestehen enge Wechselbeziehungen. Einerseits ist der Bedarf an Eiweiß, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen bei Krankheit erhöht. Doch andererseits leiden viele Patienten gerade jetzt unter Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen. Jeder ungewollte Gewichtsverlust sollte ernst genommen werden.
Traditionelle Ernährungsvorschriften oder gut “gemeinte Ratschläge” helfen hier nicht weiter, wenn Sie sich beim Essen und Trinken mehr Einschränkungen auferlegen müssen, als nötig sind. Ihre Ernährungsweise sollte nun “maßgeschneidert” auf Ihre persönliche Situation, ihre Erkrankung und deren Symptome zugeschnitten sein.

Unterstützung medizinischer Therapiemaßnahmen

Eine auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Ernährungstherapie unterstützt viele medizinische Therapiemaßnahmen.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Lactoseintoleranz, Fructosemalabsorption, Histaminunverträglichkeit, Glutensensitivität, Nahrungsmittelallergien u. a.
Organerkrankungen: Herz-, Leber-, Lungen-, Pankreas-, Niereninsuffizienz
Krebserkrankungen: alle Arten von Krebserkrankungen
Darmerkrankungen: chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), Kurzdarm-Syndrom, Reizdarm
Stoffwechselstörungen: Übergewicht, Diabetes mellitus, Gicht, Hypercholesterinämie